5 Ratschläge für dein perfektes Briefing

Wie funktioniert eine gute Zusammenarbeit für dich und für mich? Natürlich indem beide Seiten zufrieden gestellt werden, wobei mir deine Zufriedenheit etwas mehr am Herzen liegt, als meine eigene. Deshalb habe ich mir in den letzten Tagen ein paar Gedanken dazu gemacht, wie eine gute Zusammenarbeit funktionieren kann. Dabei bin ich auf den informativen Artikel Warum du deinen Grafiker gut briefen solltest von Annika gestoßen & habe mir selber einmal Gedanken zu einem guten Briefing für unsere Zusammenarbeit gemacht.

#1 Wichtige Informationen über dich & dein Unternehmen

Eine kurze Vorstellung wer du bist und welche Art von Unternehmen du führst zu Beginn deines Briefings finde ich sehr wichtig. So lernen nicht nur wir uns kennen, ich lerne auch dein Unternehmen kennen. Folgende Fragen könntest du darin beantworten:

  • Bist du Blogger*in, Unternehmer*in, Selbstständige*r oder was ganz anderes?
  • Wie heißt dein Unternehmen & worum geht es dabei?
  • Bietest du Produkte oder Dienstleistungen an?
  • Kurze Beschreibung deiner Zielgruppe
#2 Welche meiner Dienstleistungen möchtest du gerne in Anspruch nehmen und warum?

Nachdem wir uns nun kennen gelernt haben, möchte ich natürlich auch wissen, warum du dich an mich wendest.

  • Welche meiner Dienstleistungen möchtest du in Anspruch nehmen & wofür benötigst du diese?
#3 Beschreibe nun so detailliert wie möglich deine Wünsche & Vorstellungen

Es erspart uns beiden Zeit, Geld und Nerven wenn du so detailliert wie nur möglich deine Wünsche & Vorstellungen für dein Produkt beschreibst. Hier findet das eigentliche Briefing statt. Ich muss genau wissen und nachvollziehen können, wie dein Wunschprodukt in deinen Vorstellungen aussieht. Folgende Fragen solltest du so detailliert wie nur möglich beantworten:

  • Hast du Farbwünsche? Wenn ja, welche? Auf design-seeds findest du viele Farbkonzepte, von denen du dich inspirieren lassen kannst.
  • Welche Kennzeichnung sollte das Produkt haben? Verspielt, Seriös, Modern, Clean, Schlicht…
  • Woraus soll das Produkt bestehen? Ausschließlich Schriften oder Schriften + ansprechende Grafiken?
  • Wie soll dein Produkt auf gar keinen Fall aussehen?
  • Gibt es ähnliche Produkte die dir gefallen, dich inspiriert haben? Dann sende sie als Beispiele mit!
  • Gibt es weitere Informationen die dir wichtig erscheinen?
#4 Gibt es schon bestehende Grafiken & ein Corporate Design, die du mit senden kannst?

Unter meinen Dienstleistungen gibt es Produkte, wie das Media Kit und die Visitenkarte, bei denen dein Logo und das Corporate Design deines Unternehmens meinerseits berücksichtigt werden muss. Deshalb ist es für uns beide nur von Vorteil, wenn du mir schon bestehende Grafiken und dein Corporate Design mit sendest, damit ich mich bei der Gestaltung deines Produktes daran orientieren kann.

#5 Kommunikation ist alles!

Egal wie lang deine Briefing-Mail wird, die Hauptsache ist, dass alle wichtigen Fragen darin geklärt wurden. Es ist deshalb wirklich wichtig, dass du deine Wünsche und Vorstellungen ganz klar kommunizierst. Was ich nicht weiß, kann ich nicht umsetzen. Eine aussagekräftige Briefing-Mail ermöglicht uns beiden eine gute Zusammenarbeit zu leisten & das ist es doch, was beide Seiten wollen, oder nicht?

Fallen dir noch weitere Punkte ein, die dir bei einer Zusammenarbeit mit mir wichtig sind?

Du möchtest mit mir zusammen arbeiten? Dann schau dir meine Dienstleistungen an oder kontaktiere mich über das Formular!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.