15 essenzielle Ideen um mit deinen Lesern in Interaktion zu treten.

Sind wir nicht alle auf der Suche nach ein wenig Optimierung und der richtigen Strategie? & auch wenn ich mich für Spaß, Leidenschaft & Herzblut entschieden habe, würde ich lügen, wenn ich behaupte, mich würde es nicht interessieren ob mein Blog gelesen wird oder nicht. Dennoch ist mir nach wie vor der Austausch mit meinen Lesern mit am wichtigsten, aber auch der kommt nicht von allein. Auch dafür muss ich arbeiten, meinen Blog vermarkten und meine Beiträge teilen. Über das wie habe ich mir in letzter Zeit viele Gedanken gemacht & dir nun meine 15 essenziellen Ideen wie auch du deinen Blog optimieren kannst, zusammen gefasst.

#1 Bring Regelmäßigkeit auf deinen Blog. // Regelmäßiges Bloggen gehört dazu, aber das muss nicht bedeuten, dass du 2-3 Mal in der Woche einen Beitrag veröffentlichen musst. Vielleicht besteht deine Regelmäßigkeit auch darin, eben nur einen Beitrag pro Woche zu veröffentlichen – ganz egal, die Regelmäßigkeit ist eben manchmal einfach eine Auslegungssache. Wichtig ist, dass sich deine Leser darauf verlassen können & von Anfang an wissen wie oft Beiträge (in der Regel) auf deinem Blog erscheinen.

#2 Relevante Überschriften // Durch die kostenlose Pinterest-Challenge und das Webinar von Caroline Preuss habe ich gelernt, dass es wichtig ist, interessante Überschriften zu verfassen. Diese Strategie setze ich vor allem in meiner Backstube um. Aber auch für diesen Beitrag habe ich das Füllwort essenziell verwendet, um deine Aufmerksamkeit zu erhaschen.

#3 Veröffentliche deine Beiträge am besten um… // Beobachte deine Statistiken und finde heraus zu welchen Zeiten deine Leser auf deinen Blog kommen. So erhöhst du die Chance, dass deine Beiträge auch gelesen und kommentiert werden & du so in einen aktiven Austausch mit deinen Lesern treten kannst.

#4 Teile dein Wissen // Wir alle machen Erfahrungen im Leben, ob gewollt oder eher zufällig. Vielleicht gibt es ja gerade etwas Aktuelles, dass du ausprobiert hast – dann teile das Wissen darüber mit deinen Lesern. Hilfreiche Tipps zu geben und dein Wissen zu teilen, wird deine Leser freuen & sie werden dir dankbar sein!

#5 Persönlichkeit & Herzblut // Ich finde es super schön zu sehen, wenn ein Blogger mit Persönlichkeit und Herzblut dabei ist. Ich finde man erkennt einfach, ob ein Beitrag lieblos dahin geschrieben ist oder wirklich mit Begeisterung verfasst wurde. Lass‘ deine Persönlichkeit in jeden Beitrag einfließen, verfasse Texte so wie du auch im Alltag sprichst & sei immer mit Herzblut dabei.

#6 Erzeuge Aufmerksamkeit // Ich beginne meine Beiträge in letzter Zeit häufig mit einer Frage – so erhasche ich meist direkt Aufmerksamkeit, weil du als Leser neugierig wirst, wie ich diese Frage im Laufe des Beitrags beantworten werde. Du musst deinen Leser während der ersten 2-4 Zeilen direkt neugierig auf deinen Beitrag machen, so klickt er ihn garantiert an und hinterlässt vielleicht einen Kommentar.

#7 Reagiere auf Kommentare // Interaktion mit deinen Lesern schaffst du natürlich nur, wenn auch du aktiv wirst und auf die Kommentare deiner Leser eingehst. Vielleicht stellen sie tiefer gehende Fragen zum Text oder machen dich auf etwas aufmerksam. Ganz egal, es ist wichtig, dass du darauf eingehst.

#8 Halte deinen Blog aktuell // Ich vertrete nach wie vor das Motto do more of what makes YOU happy, dennoch finde ich es nicht verkehrt auch mal einen Trend auf dem Blog aufzugreifen um so mal mit dem Strom zu schwimmen. Natürlich sollst du auf deinem Blog Inhalte teilen, die dir wichtig sind und dich glücklich machen. Aber vielleicht hast du ja eine Idee zu einem aktuellen Trend – dann teile sie auf deinem Blog! Leider ist es wirklich so, dass die meisten Leser eben eher auf die großen Blogs stoßen, weil die eben auch relevanten Content zu aktuellen Themen bringen – ab und zu doch mal mit dem Strom zu schwimmen, ist also gar nicht verkehrt.

#9 Call to Action // Hinterlasse deinen Lesern am Ende des Beitrags eine Call to Action. Stelle also eine Frage oder vordere sie auf einen Kommentar zu hinterlassen um ihre Meinung zum Thema das Beitrages zu lesen. Manchmal brauchen deine Leser einfach eine kleine, liebe Aufforderung um mit dir in Kontakt zu treten.

#10 Teile deine Beiträge // Natürlich hat Bloggen sehr viel mit Inhalten teilen zu tun, da erzähle ich dir sicherlich nichts neues. Um daher neue Leser zu gewinnen, solltest du deine Beiträge teilen, teilen, teilen. Dafür gibt es natürlich zahlreiche Möglichkeiten – ich nutze dafür ganz aktiv Instagram. Auf behappy.blog teile ich meine Beiträge bis zu 3x in den verschiedensten Abständen, gebe Previews auf kommende Beiträge und zeige allgemein ein bisschen was von den Dingen, die ich neben dem Bloggen noch so treibe.

#11 Sharing is Caring // Ich liebe die Vernetzung unter Bloggern! Dazu habe ich ja meine Lieblinks gegründet, aber auch in anderen Beiträgen verlinke ich häufig andere Blogger wenn es thematisch passt. So findet nicht nur eine Vernetzung statt, sondern meist auch ein Austausch – mit vielen Bloggern von meinen Lieblinks hatte ich bereits per Mail ein wenig Kontakt, sie haben den Beitrag indem sie verlinkt wurden kommentiert oder sogar meine Beiträge geteilt.

#12 Facebook-Gruppen // Um sich mit gleich Gesinnten auszutauschen eignen sich hervorragend Facebook-Gruppen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, ich gebe dir den Tipp die Finger von solchen zu lassen, wo es nur darum geht seine Beiträge stumpf zu teilen. Viel wichtiger und wertvoller sind die Gruppen, in denen es wirklich um Austausch untereinander geht. Und auch hier ist oft zu bestimmten Tagen, das Teilen deiner Beiträge erlaubt, dann aber eben auch thematisch passend zur Gruppe.

#13 Pinterest // Seit dem ich mich sehr viel mehr mit Pinterest beschäftige, kommen darüber auch neue Besucher auf meinen Blog. Bisher sind zwar nur einige wenige auch regelmäßig geblieben, aber dennoch steigt die Anzahl stetig. Geholfen hat mir dabei die kostenlose Pinterest-Challenge von Caroline Preuss und die dazugehörige Facebook-Gruppe Pinterest Netzwerk für Blogger.

#14 Newsletter // Nicht nur, dass ein Newsletter deine Leser ganz exklusiv über Neuheiten informiert oder aber Goodies für sie bereit hält, auf deinen Newsletter können deine Leser aktiv antworten. Lisa von Mein Feenstaub schreibt zum Beispiel immer in ihrem Newsletter, dass sie sich sehr freut, wenn ihr geantwortet & Feedback gegeben wird. Es ist also gleichzeitig eine Call to Action, aber eben auch eine weitere Möglichkeit um mit deinen Lesern aktiv in Kontakt zu treten.

#15 Frage die Leser nach ihrer Meinung // Wenn du mal gar nicht weiter weißt, hast du immer die Möglichkeit deine Leser nach ihrer Meinung zu fragen. Indem du zum Beispiel auf Facebook eine kleine Umfrage startest oder aber auch einen Fragenkatalog zur Verfügung stellst, den du dann in einem Beitrag auswertest und mit deinen Lesern aktiv diskutierst.

Fallen dir noch mehr Ideen ein, um mit deinen Lesern in Interaktion zu treten?

DU MÖCHTEST MIT MIR ZUSAMMEN ARBEITEN? DANN SCHAU DIR MEINE DIENSTLEISTUNGEN AN ODER KONTAKTIERE MICH ÜBER DAS FORMULAR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.